Mittwoch, 22. Februar 2012

Auf den letzten Drücker...

... habe ich mir noch schnell einen neuen Cowl gestrickt, auch wenn es jetzt schon wieder wärmer wird. Und den trage ich heute, wenn ich mich gleich auf meinen alltäglichen Spaziergang mit unserem Hund begebe und deswegen mache ich heute mal mit beim MMM von Catherine
Mittlerweile ist die Klamottenwahl ja ziemlich einschränkend und der Wohlfühlfaktor, der generell bei mir sehr wichtig ist, hat an Priorität noch zugenommen. Und das wird mit dem Bauchumfang nicht gerade einfacher, so dass ich langsam aber sicher das Ende herbeisehne... 























Aber nun zum Strickstück: Bei dem Cowl handelt es sich mal wieder um ein Veera Design, deren Anleitungen ich bisher immer als sehr verständlich empfunden habe. Doch dieses Mal war es anders. Das Cablepattern musste ich zweimal anschlagen, da verkürzte Reihen inkludiert sind, die jedoch so ungenau beschrieben werden, wann sie genau gestrickt werden müssen, dass ich es das ein oder andere Mal vergessen hatte. Gedacht sind die verkürzten Reihen wohl für ein besseres Shaping, was jedoch gar nicht nötig ist, da sich der Cowl durch die Zöpfe so oder so in der Mitte zusammenzieht. Also habe ich nach ungefähr der Hälfte es einfach sein lassen und man sieht wirklich keinerlei Unterschied.























Mein zweiter Kritikpunkt gilt eindeutig der Längenangabe, denn wenn man den Cowl tatsächlich nur 48cm lang strickt, wie es die Anleitung vorsieht, dann sitzt er zu eng am Hals und man kann vor allen Dingen nicht mal alle Knöpfe schliessen. Also habe ich meinen Cowl längenmässig angepasst, so dass er jetzt ganz bequem ist.


















Anleitung: Happy solitude Cowl (ravelry link)
Wolle: Drops Andes
Nadeln: 8mm

Gestrickt habe ich das erste Mal mit der Drops Andes- eine wirklich tolle Alternative zu Drops Eskimo, die mir einfach zu stark filzt beim Waschen. Das hat man bei der Andes nicht und sie ist durch ihren Alpacaanteil  wirklich ein toller Halskuschler. Und mit Nadelstärke 8 sieht man ja die Erfolge quasi schon nach wenigen Reihen. 

So, abschliessend sei gesagt, dass ich das Ergebnis durchaus zu schätzen weiss und sehr gerne trage auch in Verbindung mit meinen neuen Mittens, von denen Ihr auch noch bis heute Abend ein Paar gewinnen könnt! 

Kommentare:

  1. Einen sehr schönen Blog hast Du und wunderschöne Sachen!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Fotos! Seit dem Stricktreffen war ich ja schon gespannt auf deinen Cowl - richtig schön ist er geworden, gut dass du die Änderungen gemacht hast! Alles Gute für die letzten Wochen :-) herzliche Grüsse, ela

    AntwortenLöschen
  3. Der Cowl ist wunderschön geworden! ...und so ein hübscher Babybauch!
    Viele liebe Grüße, Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Häääää....???Ähhh...BAHNHOF!!!
    Ich versteh halt nix vom stricken:O)
    Aber einen tollen...COWL..und ein noch schöneres Bäuchlein zeigst du uns hier:O)
    glg Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Toller Cowl und schönes Bild! Du hasts ja nun wirklich bald geschafft - ich beneide dich ein kleines Bisschen... ;-)
    Herzliche Grüsse,
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. oh, wie schön, ein foto von dir zu sehen! und für die letzte schwangerschaftszeit wünsche ich dir alles gute und eine gut laufende geburt :)
    der cowl gefällt mir sehr gut und er passt wunderbar zu den "verbliebenen" klamotten ;)
    linnea

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    schon wieder etwas dazu gelernt am frühen Morgen! Der Begriff "Cowl" war mir bisher völlig unbekannt. Da ging wohl etwas total an mir vorbei... *schäm*
    Die Farbe gefällt mir weiterhin wirklich gut!
    Frühmorgendliche Grüße,
    Carmen

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...