Freitag, 24. Juni 2011

Eine Seefahrt, die ist lustig...

....eine Seefahrt, die ist schön! Ein kleines Geschenk, welches sich grad auf dem Weg zu meinem Neffen befindet:

Anleitung: Buddy Bag auf englisch hier (rav link)
Wolle: Lang Yarns Omega
Nadeln: 4mm

Viel passt zwar nicht rein in die Buddy Bag, aber für einen Apfel und das Lieblingskuscheltier reicht sie allemal. 
Die Anleitung ist super einfach zu verstehen und sehr ausführlich beschrieben, trotzdem hat sich der Spassfaktor irgendwie am Anfang in Grenzen gehalten, was ich aber auch nicht so richtig erklären kann.... 
Neu dazu gelernt habe ich, dass ich den Umschlag bei den Mäusezähnchen gleichzeitig abgekettet habe- so dass man später nix mehr vernähen muss (diese Methode ist auch bei den Susies Reading Mitts toll zu gebrauchen). 
Eigentlich ist bei der Anleitung noch ein Fingerpüppchen mit dabei, welches im Boot sitzt, aber das habe ich mir gespart und stattdessen lieber dem Segelboot den Namen meines Neffen gegeben.

Und jetzt heisst es Schiff Ahoi!

Sonntag, 19. Juni 2011

Gut gerockt....

..... hat mein Nähmaschinchen und dabei herausgekommen ist Valeska - mein erster selbstgenähter Rock. Ich habe mich für die etwas längere Variante mit Gummizug entschieden und ihn bewusst schlicht gehalten, so dass ich möglichst viele Kombinationsmöglichkeiten habe. 


Das Nähen empfand ich als recht einfach- denn so langsam werden mein Maschinchen und ich wahre Freundinnen, die auch bei etwas schwierigen Aktionen durchaus miteinander harmonieren. Nur die Beschreibung, dass Valeska die weiblichen Rundungen geschickt umspielt, kann ich nur bedingt teilen, denn gerade die Raffungen an den Seiten tragen dann doch etwas auf. Um dem entgegen zu wirken, habe ich auch vorne am Bündchen noch ein paar ganz kleine Falten eingenäht, was die ganze Situation entspannt. 
Nichtsdestotrotz möchte ich den Rock nochmal nähen, dann aber als Herbst/ Wintervariante aus einem etwas festeren Stoff- mal sehen wie sich das Ganze dann verhält....
Euch einen schönen Sonntag!

Montag, 13. Juni 2011

Heute wurde fleissig gekocht...

....und gebacken im Hause Q, denn wir erwarten Gäste, die jedoch noch etwas auf sich warten lassen, so dass ich Euch ganz schnell zwei wirklich leckere, einfache und schnelle Rezepte zeigen möchte: 


Das erste ist ein italienischer Nudelsalat:

















Zutaten:
250gr Penne
2 grosse Handvoll frischer (!) Blattspinat
Oliven & Feta (Menge ganz nach Belieben)

Cherrytomaten
125 ml Gemüsebrühe
Saft einer Zitrone
Salz & Pfeffer

Penne kochen, den Blattspinat waschen und schneiden, ebenso die Oliven, den Feta und die Cherrytomaten. Für das Dressing die Gemüsebrühe erkalten lassen mit dem Saft der Zitrone vermengen, salzen und pfeffern. Der Salat sollte min. 1 Stunde ziehen.


Zum Nachtisch gibt es dann noch White Chocolate Blueberry Cupcakes:
















Cupcakes- Teig (12 Stück):

125 gr. Butter
120 gr. Zucker
1/2 TL Vanillezucker
2 Eier
125 ml Milch
350 gr. Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

250gr. Blaubeeren
100gr. weisse Schokolade (grob gehackt)

Die Butter zerlassen und mit dem Zucker und dem Vanillezucker mit einem Schneebesen vermischen. Die beiden Eier sowie die Milch dazugeben. Mehl, Backpulver und Salz mischen und zu den flüssigen Zutaten geben. Nicht zu doll rühren, denn sonst werden die Cupcakes steinhart. Zum Schluss die Blaubeeren und die Schokolade unterheben und in die Förmchen verteilen. 

Das Topping:
200 gr. Philadelphia 
125 gr. Butter
abgeriebene Schale einer Zitrone
150 gr. Puderzucker 

Alle Zutaten schön cremig schlagen und bis zum Auftragen auf die erkalteten (!) Cupcakes noch mal in den Kühlschrank stellen. Ich habe noch ein bisschen Lebensmittelfarbe untergemischt und weisse Schokolade drübergehobelt. 


So, die Gäste müssten jetzt jede Minute hier aufschlagen, also wünsche ich Euch einen guten Appetit! 

Dienstag, 7. Juni 2011

Gesagt, getan....

....mein erstes vollendetes UFO. 
Begonnen habe ich das Top am 22. Februar diesen Jahres, kurz nach Veröffentlichung der damals noch neuen Qualität Drops Baby Alpaca Silk, die ja in der Bloggerwelt wahre Begeisterungsstürme entfacht hat. Und dem kann ich mich nun nach dem Stricken nur anschliessen! 
Die Wolle ist so soft (typisch Alpaca) und dabei leicht (typisch Seide) und sie fühlt sich auf der Haut einfach fantastisch an. Das Maschenbild ist nach dem Waschen schön gleichmässig geworden und habe ich schon erwähnt wie weich sie ist? Schade, dass man das auf den Photos nicht einfangen kann (dieses Mal auf Balkonien entstanden)....














Anleitung: Kostenlos auf Englisch hier (rav link)
Wolle: Drops Baby Alpaca Silk 
Nadeln: 3,5mm

Die Anleitung hingegen war eine echte Herausforderung, denn netterweise hat sie einfach eine Strickerin zur Verfügung gestellt, die eben sonst keine Strickanleitungen schreibt und das hat sich leider bemerkbar gemacht und mich einige Nerven gekostet: 
So war das Muster vorne unsymmetrisch angegeben, was mir jedoch missfiel und deswegen habe ich es dann schliesslich durch ein paar zusätzlichen Maschen symmetrisch gestaltet. Die Musterausläufe an den Seiten waren mit den gleichzeitigen Raglanzunahmen leider gar nicht beschrieben- hier habe ich einfach ein bisschen improvisiert, genauso wie bei den Ärmeln, die ich lieber kurz haben wollte.... 

Trotz der Schwierigkeiten mag ich das Ergebnis sehr und ich weiss schon jetzt, dass ich das Top gerne tragen werde.

Mittwoch, 1. Juni 2011

Neuer Monat....

....neuer Elan! Nachdem die beiden letzten Monate ja eher spärlich ausgefallen sind, was die Anzahl meiner Beiträge angeht, habe ich mir für den Juni vorgenommen wieder regelmässiger zu bloggen. Und das nicht nur, weil unser Hundebaby so langsam selbstständiger wird, so dass ich auch wieder öfter die Nadeln in die Hand nehmen kann, sondern auch, weil ich mir vorgenommen habe im Juni all jene Projekte zu beenden, die sowieso schon zu 80 oder 90% fertig sind.... 

Kennt Ihr das auch, dass man tage- oder wochenlang an einem Stück strickt und es schon fast, aber eben nur fast fertig hat und es dann -aus welchen Gründen auch immer- aus den Händen legt. Tja und dann liegt es auf einmal da und liegt und liegt, obwohl doch eigentlich nur noch ganz wenig Aufwand von Nöten wäre, um es fertigzustellen. 
Mittlerweile existieren ganze vier von solchen Projekten, und das muss dringend geändert werden. Und deswegen erkläre ich den Juni offiziell zum Monat des Beseitigen der UFOs (unfertige Objekte).

Also lege ich meine neueste Errungenschaft ganz brav an die Seite und stricke sie nicht an, obwohl es mich schon verdammt doll in den Fingern juckt. Aber seht selbst (wobei die Kamera die Farbe wie immer nur unzureichend eingefangen hat):


Bei den Schmuckstückchen handelt es sich übrigens um Madelintosh Merino light, die mir meine liebe Freundin Kathrin direkt aus New York mitgebracht hat.....

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...