Freitag, 25. Februar 2011

Es gibt ja Wolllieferungen....

....den fiebert man förmlich entgegen. So erging es mir in den vergangenen zwei Wochen sogar gleich zweimal.

Das eine Päckchen enthielt die neue Qualität von drops Baby Alpaca Silk, die ich schon auf dem letzten Stricktreffen vom Strickcafe bei Anna probefühlen durfte. Bestellt hatte ich sie eigentlich für ein Geschenk für meinen Neffen. Als sie jedoch bei mir ankam, konnte ich nicht umhin und musste sofort umdisponieren (sorry Hennes), so dass jetzt doch ein Top für mich draus wird.....



Das andere Päckchen kam aus UK bzw Wales und enthielt einen Strang Sadie Menace von posh yarn.



Die Bestellung war schon ein bißchen abenteuerlich, denn ich saß zum Upload Termin wie gebannt vor dem PC und drückte fleissig F5, damit ich auch ja die Freigabe nicht verpasste und auch wirklich mein Wunschgarn ergattern konnte. Denn ähnlich wie bei der Wollmeise ist auch dort das meiste innerhalb von fünf Minuten ausverkauft. 
Ich muss schon ehrlich gestehen, so richtig ist dieser Bestellprozess und der damit verbundenen Aufregung nix für mich, denn während ich die Wollmeise bisher immer ganz entspannt von privat abkaufen konnte (danke Kathrin), saß ich also nun vorm Rechner mit klopfenden Herzen und Schweissfingern. Am Rande sei erwähnt, dass ich das aufregende Vergnügen unbeabsichtigt sogar gleich zweimal hatte... (ja, ja die Zeitzonen)
Aber wie Ihr seht hat sich das ganze Prozedere gelohnt!

Montag, 21. Februar 2011

Ein neues System...

.... führt zum Strickerfolg. Denn seitdem ich nicht mehr vier oder fünf Projekte gleichzeitig stricke, sondern immer schön eins nach dem anderen, bin ich wesentlich motivierter dran zu bleiben. Und beende sie zudem in Rekordzeit (zumindest für mich). Für den Turmeric habe ich tatsächlich nur zwei Wochen benötigt! Und die haben sich ausgezahlt:


 
Dem aufmerksamen Leser ist zudem sicherlich nicht entgangen, dass es sich nicht nur um ein turboschnelles Strickstück handelt, sondern auch um mein erstes "großes" Projekt nur für mich:-)

Der Clou beim Design ist natürlich der hinreißende Knopf an der Seite, der die eingestrickte Falte ganz wunderbar zur Geltung bringt.





Anleitung: Turmeric von Veera Välimäki 
Wolle: Wollmeise 100% in Lavendel
Nadeln: 3,5mm

Die Falte zu stricken war relativ einfach und in der Anleitung sehr gut beschrieben. 
Im Gegensatz dazu stellte die handgefärbte Wollmeise (übrigens kommt das dritte Bild der realen Farbe am nächsten) eine größere Herausforderung dar. Denn dadurch, dass der eine Strang eher eine Tendenz ins Blaue aufwies, während der andere eher gen Brombeere tendierte, war ich gezwungen mit zwei Strängen gleichzeitig zu stricken, um so einen häßlichen Bruch in der Mitte des Strickstücks zu vermeiden. Deswegen habe ich jede Reihe den Faden im Rücken verkreuzt, so dass eine kleine, nicht störende Naht entstanden ist. 
Belohnt wurde die Mühe durch einen noch interessanteren Farbverlauf, den es so ja einfach nicht zu kaufen gibt und der das Selberstricken so unschlagbar macht!

Sonntag, 20. Februar 2011

And the projectbag goes to....

... Marina!



Liebe Marina, bitte schicke mir doch Deine Adresse an quickstrick@gmx.net.

Danke, dass Ihr alle mitgemacht habt und natürlich und vor allem danke ich Euch für Eure Glückwünsche!

Übrigens war der Göttergatte mit seinen wunderbaren Händen die perfekte Glücksfee....;-)

Samstag, 12. Februar 2011

Als ich heute vor einem Jahr...

...mit dem Bloggen begann, wußte ich noch nicht, was da alles auf mich zu kommt, bzw. wohin sich der Blog entwickelt. Weil so ein Blog ja nicht nur Spaß und Freude bringt, sondern auch Arbeit macht und Zeit kostet. Und ich denke mal wie jedem Neuling umtrieben auch mich Zweifel, ob es überhaupt jemandem gefällt, was ich so mache und schreibe. Infolgedessen wollte ich so anonym wie möglich bleiben, um im Falle des Falles die Möglichkeit zu haben sang- und klanglos wieder zu verschwinden.....

Doch mittlerweile steigt die Anzahl meiner Leserinnen stetig und ich habe sogar die ersten Bloggerinnen von Euch persönlich kennengelernt, so dass sich meine Zweifel in Luft aufgelöst haben. Deswegen finde ich ist es an der Zeit einen Schritt aus der Anonymität heraus zu wagen, indem ich mich bei Euch vorstelle als Diejenige, die ich bin: mein Name ist Kirstin und ich liebe es zu bloggen.

Und das nicht nur weil es mir Spaß macht Euch meine fertigen Projekte zu zeigen, sondern auch und vor allem weil mich all Eure tollen Kommentare motivieren. Jeder einzelne neue Leser, jedes einzelne Wort an mich, zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Und genau dieses Lächeln möchte ich nun an Eine von Euch weitergeben und deswegen verlose ich diese Projektbag, die genügend Platz für Eure Stricksachen bereithält und bei Bedarf überall mit hingenommen werden kann.

Die kostenlose Anleitung findet Ihr hier.

Wer mitmachen möchte, hinterlässt mir einfach bis zum 19.02. einen Kommentar- gerne auch die stillen Leserinnen- und der holde Gatte wird dann Glücksfee spielen. Good Luck!

Mittwoch, 9. Februar 2011

Irgendwie scheint mich....

.... Farbverlaufswolle ganz besonders anzuspornen und zu motivieren. Denn anders ist es nämlich nicht zu erklären, dass mein Wollmeisen Paul schon fertig verstrickt ist. Naja, zumindest die Hälfte, denn mehr benötigte ich für den Hitchhiker nicht. Dass die Kamera die Intensität der Farben nur unzureichend wiedergibt, muss ich an dieser Stelle wohl nicht extra erwähnen....





Anleitung: für den Hitchhiker gibt es hier
Wolle: Wollmeise 100% Farbe Paul
Nadeln: 3mm

Allerdings muss ich gestehen, dass jetzt, nachdem er fertig ist, mein Enthusiasmus von wegen "Ich muss farbtechnisch mal etwas Neues wagen" ganz schön gedämpft ist. Denn irgendwie sind es eben wirklich nicht meine Farben. Dafür sind es die meiner liebsten Mom. 
Also Mom, was sagste, Interesse?

Mittwoch, 2. Februar 2011

Mit der wachsenden Anzahl der Projekte....

....steigt ja auch kontinuierlich die Anzahl der ausgedruckten Strickanleitungen. Und während diese bisher mal hier oder mal dort herumlagen, wies mich der holde Gatte dazu an, alle in einen Ordner zu heften. Tolle Idee eigentlich, nur das es kein langweiliger 08/15 Ordner sein sollte....

Also habe ich kurzerhand mein Maschinchen und die Häkelnadel bemüht und herausgekommen ist dabei dieser Umschlag:



Genäht aus einem Tildastoff und mit weißem Babycord abgesetzt nach eigener Anleitung und gehäkelt mit der Karisma von Drops. Die Vorlage für das Herz habe ich von hier und die Buchstaben habe ich mir selbst überlegt.

Also gehe ich dann jetzt mal lochen und heften und danach hole ich mir mein verdientes Lob vom Göttergatten ab;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...