Mittwoch, 24. November 2010

Sophisticated....

....ist das Wort, was mir sofort eingefallen ist, als ich den Eternity Scarf das erste Mal gesehen habe. Ich fand ihn schlicht und doch zugleich edel und wußte sehr schnell, der gehört definitiv in meine Garderobe, zumal man sich dem Trend Cowl dieses Jahr ja ebensowenig entziehen kann, wie dem Trend Mittens....



Wirklich toll an dem Cowl ist, dass er sowohl hängend, als auch mehrfach umgeschlagen schön aussieht, so dass ich ihn bei den verschiedensten Wetterlagen tragen kann!





Anleitung: Eternity Scarf via ravelry
Wolle: Blue Sky Alpaca Melange
Nadeln: 5,5mm

Damit der edle Chic auch so richtig zur Geltung kommt, musste eine besondere Wolle her... und wie das Leben so spielt war ich vor geraumer Zeit ja im Handmade Berlin, wo ich zufällig über die Blue Sky Alpaca gestolpert bin....

Einmal angefasst, musste ich diese Wolle kaufen- auch wenn ich zu diesem Zeitpunkt noch gar kein konkretes Projekt im Kopf hatte....
Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht! Das Rot ist der Knaller und changiert je nach Lichteinfall auch mal in blau oder gelbgold. Und zudem schmeichelt es geradezu dem Hals! 
Demnach also für mich ein perfect match von Wolle und Anleitung:-)

Mittwoch, 17. November 2010

53cm & 3650gr....


...willkommen im Leben liebe Antonie Marie!

Gestern war ein ganz besonderer Tag, denn eine meiner besten Freundinnen ist nun glückliche und stolze Mutter einer zuckersüßen Tochter. Und natürlich gibt es zur Geburt etwas Selbstgestricktes:





Anleitung: kostenlos von Drops Design hier
Wolle: drops Alpaca
Nadeln: 2,5mm

Auf Wunsch der Mutter nicht in den typischen Mädchenfarben (O-Ton: "Furchtbar, dass man für Mädchen nur zwischen rosa, weiß und beige wählen kann!"), sondern in türkis- auch wenn ich nicht umhin kam, dem ganzen einen weiblichen Touch einzuhauchen....

Die Drops Alpaca ist so toll zu verstricken, megaweich und auch nach dem Waschen in der Maschine (Handprogramm) noch genauso schön wie zuvor. Allerdings hat mich die Anleitung ganz schön Nerven gekostet.... Zwar benötigt man für die Newborn- Größe tatsächlich nur knapp 2 Knäuel, aber dieses rechts in rechts stricken "frisst" geradezu den Fortschritt. Man gut, dass ich im Juli(!) damit begonnen habe!

Donnerstag, 11. November 2010

Endlich gehe auch ich "bemützt" durch den Winter....

....denn passend zu meinen Mittens darf ich seit heute den Porom Beret von Brooklyn Tweed mein Eigen nennen. Gestrickt habe ich das gute Stück mit der Rowan felted tweed, die mir dieses Mal um einiges besser gefallen hat- was wohl eindeutig an meinen neuen "Zaubernadeln" liegt :-)







Anleitung: POROM by Brooklyn Tweed
Wolle:
Rowan felted tweed
Nadeln: 4mm

Die Anleitung war wieder super easy zu verstehen, obwohl ich das zweifelhafte Vergnügen hatte fast 1/3 zu ribbeln und neu anzuschlagen. Aber das lag eindeutig an mir, denn ich habe das Versetzen des Maschenmarkierers geflissentlich überlesen. *grrr*  

Man gut, dass es nur so ein kleines Projekt war!

Sonntag, 7. November 2010

Es war mal wieder soweit....

....denn ich war beruflich bedingt die letzten 14 Tage in der deutschen Hauptstadt und bin natürlich nicht mit leeren Händen zurückgekehrt. Aber dieses Mal gab es keine Wolle für mich (mein Stash platzt ja so langsam aus allen Nähten), dafür aber neue Nadeln. Nachdem ich soviel positives von den Knitpro Holznadeln gelesen und gehört habe, konnte ich nicht länger wiederstehen und habe mir mal probehalber zwei Sets zugelegt. Und seitdem ich damit die ersten Maschen angeschlagen habe, weiß ich nun was ich mir zu Weihnachten wünsche!



Abgesehen davon, dass die Nadeln wirklich toll aussehen, hat frau beim Verstricken das Gefühl, dass die Wolle geradezu darübergleitet... Bis dato konnte ich mir ja nie vorstellen, dass bei Stricknadeln solch ein Unterschied besteht, aber ich wurde eines besseren belehrt!

Ausserdem musste noch unbedingt das neue Debbie Bliss Heft mit, dieses Mal mit dem Schwerpunkt auf Fair Isle:


 
Ich bin ja wirklich sehr angetan von diesen vielfältigen Mustern, aber bis ich das beherschen werde, wird wohl noch viel Wasser den Limmat  hinunter fließen... Ansonsten zeigt das Heft nichts wirklich neues, aber dafür enthält es wie immer herzallerliebste Babysachen, die geradezu nach einer baldigen Umsetzung schreien. Man gut, dass es zahlreiche Babys und Kleinkinder im Freundes- und Familienkreis gibt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...