Sonntag, 22. August 2010

Immer wieder Sonntags....

....wurde bei dem schönen Wetter natürlich gegrillt. Und zwar gab es diesmal etwas ganz Besonderes: das sogenannte Bierhähnchen, was ich auch nicht Biertrinkerinnen wärmstens empfehlen kann.

Man nehme dafür ein Poulet und würze es sehr gut (Salz, Pfeffer und nach Belieben Paprika) von innen und von außen. Des Weiteren nehme man eine 0,5er Dose Bier und trinke einen guten Schluck davon ab. Dann setze man das Hähnchen auf die Dose und stelle Selbiges in eine feuerfeste Schale oder Topf und diesen wiederum direkt in den Grill, wobei die Kohle drum herum verteilt sein muss. Man schließe den Grill und nach etwas einer Stunde "verliert" das Hähnchen Fett, mit welchem man es nun regelmäßig einpinsele - et voilà nach etwa insgesamt zwei Stunden ist das Poulet fertig.



Durch das indirekte Grillen wird das Hähnchen absolut butterzart und das Bier gibt dem Poulet eine ganz eigene feine Note- ohne dass der Biergeschmack zu dominant wird. Ein wirklich einfaches Rezept- ohne viel Aufwand! Guten Appetit!

1 Kommentar:

  1. Kann ich nur bestätigen, mmmmmmm lecker!!!!!!!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...